Mehrgenerationenhaus Jürgenstorf

0 / 5
Als Favorit speichern Drucken

Das ehemalige Krankenhaus (ca. 900m² Fläche auf knapp 5000m² Land) wird Gemeingut – ein selbstverwaltetes, barrierefreies Haus, das Raum zum Wohnen, für Kultur und Begegnungen bietet. Barrierefrei meint dabei die Beseitigung jeglicher Hindernisse, welche gesellschaftliche Teilhabe verhindern können. So ist beispielsweise kein eigenes Geld erforderlich, um hier mitzuwohnen bzw. mitzumachen.

Das Prinzip „Trennung von Eigentum und Besitz (Nutzung)“ ermöglicht dauerhaft die Erprobung und Weiterentwicklung solidarischer, selbstbestimmter Formen des gemeinschaftlichen Wohnens, Lebens und Arbeitens: Haus und Grundstück wird entgeltfrei (per unbefristetem Nutzungsvertrag) an einen (noch zu gründenden) Verein vor Ort gegeben, welcher das zuvor gemeinsam entwickelte Konzept selbstbestimmt verwirklicht.

https://www.facebook.com/Mehrgenerationenhaus-J%C3%BCrgenstorf-Meckl-548789681942230/?pnref=story

Planungsbeginn im Jahr:

2016

Erzählen Sie uns etwas mehr über Ihre Projektgruppe

Die Gruppe ist im Entstehen. Für den nächsten Schritt (die Gründung eines Trägervereins) werden noch Aktive/Unterstützer gesucht. Dann wird es möglich sein, den Umbau und die künftige Nutzung gemeinsam zu planen. Die Idee ist, oben Wohnräume zu schaffen (den vorhandene Grundriss eventuell anzupassen ...) mit Rücksicht auf die Privatspäre der Hausbewohner, da das Haus auch Raum für öffentliche Aktivitäten bieten soll. Unten ist Platz für die Küche + weitere Gemeinschaftsräume, einen offenen Treff, evtl. einen Dorfladen, eine Arztpraxis ...

Unser Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Sichern Sie sich den Wissensvorsprung

Wir respektieren den Datenschutz