WOHNEN MIT NATIONEN

Je bunter – desto besser. Wir denken, dass unsere Gesellschaft von einem vorurteilsfreien und offenen Umgang mit anderen Kulturen profitieren sollte. Hürden, die auftreten, wenn Menschen nach Deutschland kommen — egal ob als Einwanderer aus einem anderen Land oder als Geflüchtete — entstehen durch Sprache, Bürokratie und andere kulturelle Barrieren. Wohnen mit Nationen hilft, die Unsicherheiten auf beiden Seiten abzubauen und sich gegenseitig zu unterstützen.

Nach der Ankunft in Deutschland verbringen viele Menschen die Zeit zunächst mit der Suche nach einer geeigneten Wohnung. Einige Suchen schon, bevor Sie nach Deutschland kommen. Doch in der Regel gestaltet sich diese Suche sehr schwer. Jeder, der in Deutschland schon ein mal von einer Stadt in die andere gezogen ist, weiß wie schwierig es sein kann, Anschluss zu finden und besonders in der ersten Zeit ein paar nette Menschen kennenzulernen, die einem helfen, Fuß zu fassen.

Oft können auch schon kleine Hilfestellungen, wie die Übersetzung von Behördenpost, den Neuangekommenen viel Unsicherheit nehmen, die bei ihrer Ankunft in einem fremden Land auftritt.

Menschen aus 2 Nationen verstehen sind

VORTEILE

Wie in anderen gemeinschaftlichen Wohnformen ist einer der großen Vorteile das soziale Zusammenleben insbesondere bei dem Wohnen mit Nationen – nicht mehr alleine zu Hause zu sein. Durch eine Gemeinschaft erfahren Sie Zusammenhalt und Stärke in allen Situationen des Lebens. Sie können gegenseitig auf einander aufpassen, was auch Ihre Sicherheit im Notfall erhöht. Zusätzlich  haben Sie einen höheren Lebensstandard, da Sie mehr Geld zur Verfügung haben. Gleichzeitig kann jeder Mitbewohner ein relativ unabhängiges Leben nach seinen individuellen Vorstellungen führen.

Der größte Gewinn besteht jedoch in der Regel darin, die Kulturen der anderen Mitbewohner kennen zu lernen.

Gesundheittipps

KULTUR

Lernen Sie neue Kulturen kennen und erfahren Sie in einem gegenseitigen Austausch mehr über unterschiedliche Traditionen und Lebensweisen.  Oft Beginnt ein solcher Austausch mit dem gemeinsamen Kochen von landestypischen Spezialitäten. 

Wenn Sie sich auf dieses Abenteuer einlassen kann aus dieser Wohngemeinschaft schnell eine gute Freundschaft werden.

SELBSTBESTIMMT BLEIBEN UND GEMEINSCHAFT ERLEBEN

Sich gegenseitig helfen, Aktivitäten planen und sich nett mit Mitbewohnern unterhalten, das macht auch die Wohnen mit Nationen Wohngemeinschaft aus. Schnell ensteht durch das gegenseitige Engagement und die Offenheit, mit der sich die Mitbewohner begegnen, eine familiäre Stimmung in der Gemeinschaft. Durch erste gemeinsame Kochabende oder dem Besuch von kulturellen Veranstaltungen lernen Sie sich besser kennen. Auch unterstützen Sie sich gegenseitig beispielsweise bei Behördengängen und haben immer einen Partner für nette Unterhaltungen.

Viele kennen es, dass man von seiner Krankenkasse, dem Finanzamt oder der Wohnungsverwaltung Post bekommt, die nicht gleich verständlich ist. Besonders für Menschen aus anderen Nationen, die in Deutschland ankommen wollen, kann dies zunächst schwierig sein. Hier können Sie sich als zuverlässige Partner zur Seite stehen und sich gegenseitig unterstützen.

JÜNGER SEIN

Durch die soziale Integration in eine Wohngemeinschaft fühlen Sie sich jünger, als Menschen, die alleine zuhause wohnen. Jeder Kontakt zu anderen Menschen gibt Ihnen neue Impulse und Denkanstöße und bereichert dadurch Ihren Lebensalltag.

SICHERER SEIN

Sie passen gegenseitig aufeinander auf. So sehen Sie, wenn es Ihrem Mitbewohner einmal nicht gut geht und können im Bedarfsfall sogar einen Arzt rufen.

Sie verreisen – und das vielleicht ohne Ihren Wohnpartner. Dann ist jemand da, der auf die Wohnung aufpasst und sich um die Zimmerpflanzen und eventuelle Haustiere kümmern kann.

HÖHERER LEBENSSTANDARD - MEHR GELD

Sie haben mehr Geld zur Verfügung, denn eine Gemeinschaft kann sich mehr leisten als jeder einzelne. Dadurch, dass Sie sich die Kosten für Miete und Energie, Wärme und GEZ teilen, sparen Sie Geld. So können Sie sich gemeinsam haushaltsnahe Dienstleistungen, wie

Haushaltshilfe  |  Reinigungskraft  |  Gärtner  |  Betreuungskraft

leisten oder sich zusätzlichen Wohnkomfort durch Gemeinschaftsräume ermöglichen (z.B. Gemeinschaftsküchen, Bibliothek, Musikraum, Büro- und Besprechungsräume, Werkstatt, Fitnessraum, Pflegebad, Gästezimmer).

Wenn Sie Lust haben, etwas zu unternehmen, gehen Sie von dem gesparten Geld in ein schönes Restaurant, gehen gemeinsam ins Theater oder fahren in den Urlaub. Sicher haben Sie noch mehr schöne Ideen.

UMWELT SCHÜTZEN

Mit einer Wohnen mit Nationen WG unterstützen Sie die Prinzipien eines verantwortungsbewussten Wachstums:

  • Ressourcen für Energie und Wohnraum werden effizienter eingesetzt. Der Verbrauch von Wasser, Gas und Strom wird reduziert.

  • Weniger Abfall fällt an und weniger Kohlenstoff wird ausgestoßen.

  • Durch nachhaltige Wohnkonzepte bleiben mehr grüne Freiflächen, Parks und Wälder im direkten Umland von Wohngegenden erhalten.

HERAUSFORDERUNGEN

KULTUR

Bedingt durch die unterschiedlichen Kulturen können Missverständnisse entstehe. Hier gilt es, die Ruhe zu bewahren und Verständnis für den Anderen aufzubringen. Oft ist eine offene Ansprache der beste Schritt, um eine Lösung zu finden.

FÖRDERMÖGLICHKEITEN

Wenn Sie sich entscheiden, Flüchtlinge privat aufzunehmen und in ihre Wohngemeinschaft zu integrieren, gibt es dafür Fördermöglichkeiten.

MIETKOSTEN

Das Sozialamt oder das Jobcenter übernimmt hier die Mietkosten in angemessenem Rahmen. Das können beispielsweise 250 Euro für ein möbliertes Zimmer sein. Die Miete orientiert sich an den Hartz-IV-Sätzen.

DARAN IST ZU DENKEN

MIETVERTRAG

Erstellen Sie bitte einen (Unter-)Mietvertrag. Dieser ist unverzichtbar. Wichtig ist, dass bei Mietwohnungen der Vermieter einer Untervermietung zustimmen muss. Sie können Ihren Wohnraum natürlich auch kostenfrei zur Verfügung stellen.

STEUERN

Bedenken Sie aber bitte dabei, dass beim Wohnen weitere Kosten entstehen (z.B. für Heizung, Renovierung, Erstausstattung) und treffen Sie daher geeignete Übernahmeregelungen der Kosten. Für die steuerliche Absetzbarkeit hat eine vergünstigte Wohnraumüberlassung Konsequenzen. 

Wir freuen uns über Ihre ersten Erfahrungsberichte!

GEFÄLLT IHNEN DAS PORTAL ? – DANN ERZÄHLEN SIE ES GERN WEITER

facebook-dreamstale25

twitter-dreamstale71

google+-dreamstale37

xing-dreamstale82

linkedin-dreamstale45

mail-dreamstale47